VR-FührerscheinSparen

“Der Turbo zum Führerschein”

Damit der Führerschein später nicht zu einem finanziellen Problem wird, gibt es unser VR-FührerscheinSparen.

Und so funktioniert das VR-FührerscheinSparen:

  • VR-FührerscheinSparen für alle Kunden von 10 bis 19 Jahre
  • Keine Mindesteinlage
  • Es gibt eine attraktive Sonderverzinsung auf das eingezahlte Kapital bis 2.500,00 €
  • Für den darüber hinausgehenden Betrag gibt es den Zinssatz für Spareinlagen mit 3-monatiger Kündigungsfrist
  • Durch monatlichen Spardauerauftrag noch schneller ans Ziel 
  • Zusätzliche Einzahlungen sind möglich 
  • Es kann jederzeit über das Geld verfügt werden
  • Pünktlich zum Führerschein stehen Kapital und Zinsen zur Verfügung

* Stand 01.02.2016 / Zinssätze variabel

 

Verlosung

Jährlich verlosen wir unter allen erfolgreichen Führerscheinneulingen ein Fahrsicherheitstraining oder andere tolle Preise.

Neugierig geworden?

Dann einfach mit den Eltern in einer unserer 15 Geschäftsstellen vorbei kommen - ganz schnell und ohne großen Zeitaufwand richten wir ein VR-FührerscheinSparen ein.

Spezielle Zusatzangebote der R+V

  • Eine Doppelkarte zur Anmeldung des Autos beim Straßenverkehrsamt
  • Günstige Tarife bei der Kfz-Versicherung über die Zweitwagenregelung
  • Die R+V Servicemappe mit allem, was für einen Autofahrer wichtig ist – zum Beispiel: Straßenkarten und Ratgeber für Unfall- und Schadensregelungen

 

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Volksbank eG Horb-Freudenstadt ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.